Physiotherapiepraxis AKTIV

Thomas Schmid

Physiotherapiepraxis AKTIV - Leistungen

Thomas Schmid und seine Experten helfen Ihnen gerne

Massagen

Massagen sind eine zu Heilzwecken ausgeführte mechanische Behandlung der Köperdecke, der tiefer liegenden Gewebe, sowie eine nervalreflektorische Beeinflussung innerer Organe, des Stoffwechsels und des Kreislaufs.

Krankengymnastik

Krankengymnastik ist ein Bestandteil der ärztlichen verordneter physikalischen Therapie. Sie nutzt vornehmlich eigentätige Bewegungen des Patienten zu Heilzwecken.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie dient zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Sie ist der von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der manuellen Medizin. Mit besonderen Behandlungstechniken werden vielfältige Beschwerden und Bewegungsstörungen meist schnell und erfolgreich therapiert.

Training an unseren Sportgeräten

Hier können Sie ein gezieltes, unter physiotherapeutischen Aspekten körperliches Training an unseren Sportgeräten betreiben, um sich vom Alltagsstress zu erholen und Schmerzen vorzubeugen. Sie haben kein langfristiges Abo, können nach der Ersteinweisung mit dem Therapeuten alleine zu unseren Öffnungszeiten und ohne vorherige Terminabsprache trainieren.

Elektrotherapie

Elektrotherapie ist eine therapeutische Anwendung von elektrischem Strom in der physikalischen Therapie. Hierbei stehen uns unterschiedliche Stromformen für die verschiedensten Schmerzursachen zur Verfügung. Elektrotherapie ist sehr schmerzlindernd und kann zu einer ärztlich verordneten Krankengymnastik dazu gebucht werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Atlastherapie

Der Atlas ist der erste Halswirbel, der nicht nur den Schädel trägt. Er steuert die Aufhängung und Balance der Wirbelsäule sowie des gesamten Skelettes. Dadurch wird der Atlas zum zentralen Punkt der Wirbelsäule. Die Anatomie der Halswirbelsäule ist vergleichbar mit einer Präzisionsmechanik. Bereits eine nur geringe Abweichung der Atlasposition von ihrer anatomisch-physiologisch vorgesehenen Position verursacht gravierende Auswirkung auf die Haltung, auf das neurovegetative System und auf die Kieferposition. Somit kann man mittels der Atlastherapie bestens CMD ( Craniomandibuläre Dysfunktionen ) behandeln. Die größten Einsatzgebiete der Atlastherapie findet man bei: - Tinnitus - Hörsturz - Schwindel- Kopfschmerzen - Migräne - CMD- Beckenschiefstand- Beinlängendiffernz- Rückenschmerzen

Craniomandibuläre Dysfunktion

CMD Problematiken sind Funktionsstörungen des Kauorgans, die zu ernsthaften Probleme für die Gesamtgesundheit führen können. Der Kauapparat als eines unserer kompliziertesten Systeme ist über Muskeln und Nerven eng mit Kopf, Wirbelsäule, Gehirn und weiteren Organen verknüpft. Solche Funktionstörun- gen können Beschwerden und Erkrankungen auch in anderen Bereichen des Stütz- und Bewegungsapparates auslösen. Treffen Ober- und Unterkiefer beispielsweise nicht in der idealen Position aufeinander, kann es zu Störungen und Schmerzen kommen, nicht nur im Gesichts- und Kieferbereich, sondern auch bei den unten aufgeführten Symptomen. Beim Schließen des Mundes verschiebt sich der Unterkiefer automatisch in eine neue Position, um Fehlstellungen auszugleichen. Dadurch wird ein Druck auf die umliegende Muskulatur erzeugt, so dass diese in unatürlicher Weise beansprucht und belastet werden. Mögliche Symptome: - Schmerzen in Gesicht und Kaumuskulatur - Übermäßiges Knirschen und Pressen mit den Zähnen - Schwindel - Tinnitus ( Ohrgeräusche ) - Schulter- und Nackenschmerzen - Kopfschmerzen und Migräne - Sehstörungen - Rückenschmerzen Bei mehr als 30 % der Tinnituspatienten ist eine Rückverlagerung des Unterkiefers alleinige Ursache der Beschwerden. Ein starker Rückbiss führt zu Kopfvorhaltung und verändert die Position der Halswirbelsäule. Eine Kopfgelenkblockade kann zu weiteren Blockaden im HWS-, BWS-, LWS- und Beckenbereich führen und eine Beinlängendifferenz provozieren. Schmerzen im Nacken, Schulter, Arm, Ischias oder in den Knien stehen häufig im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Kauapparates. Kommt es zu einer ärztlich verordneten CMD - Behandlung, wird die Therapie eng mit dem behandelnden Zahnarzt abgesprochen, so dass nach den ersten 6 - 9 Sitzungen die Aufbissschiene sofort nach der krankengymnastischen Behandlung angepasst / eingeschliffen werden kann.

Beckenbodengymnastik

Reizblase oder Blasenschwäche ( Inkontinenz ) ist für viele Frauen heute leider immer noch ein sensibles Thema. Sie scheuen sich davor mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Dadurch bleiben viele Therapiechancen ungenutzt. Die Beckenbodengymnastik ist eine besonders bewährte Therapieform bei Reizblase und Blasenschwäche; hierbei wird gezielt die Beckenbodenmuskulatur trainiert, um das Absenken des Beckenbodens - insbesondere bei Frauen, die mehrere Kinder zur Welt gebracht haben - zu verhindern oder zu beheben. Mit einem Hausübungsprogramm, das wir Ihnen in der Gymnastik vermitteln, können in kurzer Zeit die ersten Therapieerfolge eintreten.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage wird seit den 60er Jahren von Masseuren oder Physiotherapeuten mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation auf Verordnung des Arztes durchgeführt. Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient diese spezielle Form der Massage der Endstauung von geschwollenem Gewebe die zumeist als sogenanntes „Wasser“ in den Armen und Beinen auftritt. Durch spezielle Handgriffe, rhythmisch; kreisende und pumpende Bewegungen der flach aufliegenden Handflächen wird angestaute Flüssigkeit der zuständigen Lymphknotenregion abtransportiert. Dadurch schwillt das Gewebe ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer.

Hausbesuch

Wenn Sie nicht in der Lage sind, aufgrund Ihres Gesundheitszustandes die Wohnung zu verlassen, weil Sie zum Beispiel kurz nach einer Operation noch liegen müssen kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause. Diese Hausbesuche werden auch von den Krankenkassen getragen, wenn der behandelnde Arzt dieses auf der Heilmittelverordnung vermerkt.

Chiropraktik

Ist eine Behandlungsmethode mit dem Ziel, Blockaden zu lösen;die normale Beweglichkeit der Gelenke – besonders der Wirbelsäule – wiederherzustellen. Diese Form der Therapie besteht aus der manuellen Einwirkung auf die Knochenstrukturen der Wirbelgelenke. Mit einem leichten Impuls werden die Fehlstellungen, sog. Blockaden gelöst und die Wirbel wieder in ihre optimale Position gebracht.

Atemtherapie bei Mukoviszidose/ COPD

Als Atemtherapie werden Techniken bezeichnet, die dem Patienten die Atmung erleichtern und seine bewusste Körperwahrnehmung fördern sollen. Sie ist ein Teilgebiet der Physiotherapie und wird zum Beispiel bei Patienten mit Asthma oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankungen angewandt. Durch verschiedene Techniken kräftigt sich die Atemmuskulatur und es werden bestimmte Körperhaltungen trainiert. Schwangere nutzen die Atemtherapie deshalb auch gern bei der Geburtsvorbereitung.

Wellnessbehandlungen

Aromaölmassage

Edle Düfte und Öle sind seit der Antike die Garanten für Schönheit und Wohlbefinden. Zusätzlich entfalten Aromaöle verschiedene therapeutische Wirkungen. Sie regen an, beruhigen, entgiften und wirken positiv auf das seelische Gleichgewicht.

Fussreflexzonenmassage

Dies ist eine bestimmte Massagetechnik, bei der man spezielle Bereiche der Fußsohle, die sogenannten Fußreflexzonen, massiert. Örtlich verbessert dies die Durchblutung des Fußes. Der Zweck der Massage geht aber darüber hinaus. Bei der Reflexzonenmassage setzt der Therapeut mit der Hand oder den Fingern bestimmte Griffe an den Reflexzonen an und übt dort durch Massage Reize aus. Diese Grifftechnik beruht auf der Vorstellung, dass der Fuß in Wechselbeziehung zum ganzen Körper steht. Somit kann die Fußreflexzonenmassage auch Einfluss auf den Darm, Herzkreislauf und die inneren Organe nehmen.

Fangopackung

Fangopackung ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs und enthält kein Wasser. Dadurch können höhere Wärmegrade erzielt werden, so dass keine Verbrennungen oder Verbrühungen entstehen. Durch die Wärmezufuhr wird die Muskulatur bis zu 3x mehr durchblutet und wird dadurch gelockert.

Heißluft

Hierbei kommen mehrere Rotlichtlampen mit je 250 Watt Leistung zum Einsatz. Die Heißluftbestrahlung funktioniert ähnlich wie eine Fangopackung. Das Gewebe wird erwärmt und gelockert, die ideale Vorbereitung auf eine Massage. Die Wärme senkt den Muskeltonus. Alleine dies führt zu einer Linderung der Schmerzen. Fangopackungen und Heißluft können auch zu ärztlich verordneter Physiotherapie dazu gebucht werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Vereinbaren Sie einen Termin